Beim Durchstöbern meines Foto-Archives fiel mir dieses Dia auf (oben), welches ich 1988 unter der Ablage „misslungene Aufnahmen“ abgelegt hatte. Aus heutiger Sich jedoch gefällt mir das Bild richtig gut. Es erinnert mich an die Zeit, als man nachmittags mit Freunden mehrere Stunden im Wald verbrachte – und völlig geschafft und dreckig gegen 17:30 nach Hause kam. Kein Internet, kein Smartphone. Die unendliche Freiheit die man als Kind in endlos großen Wäldern empfand, konnten gegen ein Stück Technik nicht anstinken – und das, obwohl im Kinderzimmer bereits der C64 stand.